Montag, 23.09.2019

Advocatus Arboris: Eine Stimme für die Bäume

Diese Arboristik-Studenten haben ein ehrgeiziges Ziel: Unter dem Namen „Advocatus Arboris“ möchten sie sich für die Belange der Bäume einsetzen, für eine bessere Baumpflege, für eine stärkere Sensibilisierung der Öffentlichkeit.
In ihrem Gastbeitrag erklären Kilian Wiegmann und Pit Schumacher, wie das Projekt entstanden ist.

Kilian Wiegmann und Pit Schumacher |

„Advocatus Arboris“ kann man frei als „Anwalt des Baumes“ übersetzen: jemand, der für den Baum spricht. Denn wir sind der Meinung, dass oft genug jemand gebraucht wird, der sich für die Belange der Bäume einsetzt, sie selbst können das schließlich nicht tun.
Also haben wir, Studenten des Studienganges Arboristik in Göttingen, ein Projekt ins Leben gerufen.
Aus der Erkenntnis heraus, dass Baumpflege nach dem aktuellen Stand der Technik vielerorts noch nicht so selbstverständlich ist, wie es im Interesse der Bäume wünschenswert wäre, haben wir überlegt, was man als Studentengruppe beitragen könnte.

Das Engagement erstreckt sich vor allem auf diese Bereiche:

  • Öffentlichkeit: Wir haben beobachtet, dass in der breiten Öffentlichkeit oft veraltete Vorstellungen von Baumpflege existieren oder das Bewusstsein für die Notwendigkeit bestimmter Maßnahmen gänzlich fehlt. Im Zuge unserer Aktionen versuchen wir, die interessierte Öffentlichkeit zu informieren und zu zeigen, was Baumpflege nach aktuellem Stand von Wissenschaft und Technik bedeutet. Außerdem möchten wir dafür sensibilisieren, dass Bäume keine leblosen, starren, grünen Gestaltungselemente sind, und deshalb eine angemessene Behandlung verdienen.
  • Studenten: Advocatus Arboris ist auch eine Initiative von Studenten für Studenten. Wir versuchen, die Ausbildung der Kommilitonen zu unterstützen und zu verbessern, vor allem dort, wo die Lehre der Hochschule an ihre Grenzen stößt. Zum Beispiel organisieren wir, in Zusammenarbeit mit verschiedenen großzügigen Unterstützern aus der Branche (zu denen auch climbtools zählt) praktische Übungen zu verschiedenen Themen.
  • Praktiker: Die für Euch als Leser wohl spannendste Gruppe. Wir Studenten erhalten eine umfassende theoretische Ausbildung. Aber bei vielen Gelegenheiten wird deutlich, dass Forschung und Wissenschaft ohne praxisnahe Betrachtung nicht ihren vollen Wert entfalten kann. Daher wollen wir auch versuchen, den Austausch zwischen denen, die Erkenntnisse gewinnen, und denen, die sie in die Praxis umsetzen, zu stärken. Wir sind überzeugt, dass ein fortwährender gegenseitiger Austausch zwischen beiden Gruppen sehr wichtig für eine gute und sich weiter entwickelnde Baumpflege ist. Wir hoffen, dass wir, von denen viele bereits langjährige Praxiserfahrung haben und dazu noch eine besonders intensive theoretische Ausbildung genießen, unseren Beitrag zu diesem Dialog leisten können.

Infos, Berichte, Kontaktdaten

Weitere Informationen über Advocatus Arboris oder Berichte ihrer jüngsten Aktionen findet Ihr unter:
advocatusarboris.com

<   zurück Advocatus Arboris weiter   >