Montag, 20.11.2017

Der Goldene Schnitt 2017: Jetzt bewerben

Climbtools |

Ihr seid Helden mit Handsägen? Genies im Geäst? Begnadete Baumpfleger? Dann könnt Ihr das jetzt beweisen: beim „Goldenen Schnitt“, dem Baumpflegepreis für guten Baumschnitt.

2017 wird das Baumpflegeportal die Auszeichnung zum zweiten Mal verleihen.
Der Wettkampf soll Experten wie Laien stärker für den fachgerecht ausgeführten Baumschnitt sensibilisieren. Denn viel zu oft noch sieht man genau das Gegenteil: Bäume, die aus Unwissenheit oder schlicht Achtlosigkeit verstümmelt wurden.
Aber es geht auch anders, und das beweisen die allermeisten Baumpfleger bei ihrer täglichen Arbeit. Diese fachgerechte Pflege stärker in den Fokus zu rücken, Diskussionen anzustoßen und auch die Öffentlichkeit aufzuklären, sind die erklärten Ziele des Wettbewerbs.

Den Preis erhält am Ende die Baumpflegefirma bzw. der Baumpflege-Profi, die/der besonders deutlich darstellt, was man unter einer „sehr gelungenen Schnittmaßnahme“ verstehen kann.

Wer kann teilnehmen?

Jede Firma und jede Einzelperson, die zwischen dem 1. Januar 2016 und dem 15. Februar 2017 eine Schnittmaßnahme im Bereich Baumpflege durchführt bzw. durchgeführt hat.

Was muss eingereicht werden? Was wird bewertet?

Der Baumschnitt, den Baumpfleger in ihrer täglichen Arbeit durchführen, wird bewertet. Egal, ob bei einem „Allerweltsbaum“ oder einem interessanten „Naturdenkmal“. Entscheidend ist, dass der Baumschnitt vorbildlich durchgeführt wird und als gutes Vorbild dem Schnitt-Vandalismus entgegengestellt werden kann.

Folgende Angaben sind Pflicht für eine gültige Bewerbung:

• Baumart und geschätztes Baumalter
• kurze Zusammenfassung des Baumzustandes vor dem Schnitt
• Zielsetzung der Schnittmaßnahme
• Beschreibung der Schnittmaßnahme, Diskussionen, Alternativen
• Stärke des Eingriffs mit Begründung
• Fotos des Baumes vor und nach dem Schnitt
• optional: Film über den Schnitt

Welche Aspekte hatten Einfluss auf die Art und Weise des Schnittes?

• finanzielle Überlegungen
• Rechts- bzw. Sicherheitsaspekte
• Sichtschutz
• Ökologische Überlegungen
• Ästhetik: z. B. Stadtbild, Landschaftsbild
• Besonderheiten des Baumes
• Baumwert
• Historie

Manchmal muss ein Baumpfleger einen Baum aus oben genannten Gründen anders schneiden, als er es rein aus „Baumsicht“ getan hätte. Aber auch in diesem Fall gibt es Handlungsspielräume.

Bitte reicht mit Eurer Bewerbung (Anmeldeformular) auch eine formlose aber unterschriebene Einverständniserklärung zur Veröffentlichung der Bewerbung inkl. Fotos und Film ein.

Wer wählt aus?

Im März 2017 bewertet eine Jury aus Experten (Praktiker aus Fachverbänden, Gutachter, Fachexperten) alle eingereichten Beiträge. Die Kandidaten, die von der Jury als besonders gelungen und positiv bewertet werden, werden auf dem Baumpflegeportal vorgestellt. Unter diesen Nominierten befindet sich auch der von der Jury gewählte Gewinner des Goldenen Schnitts 2017. Er wird auf der Preisverleihung bekannt gegeben.

Die Gewinner des Goldenen Schnitts 2015

1. Platz: Frank Bechstein Baumpflege GmbH
2. Platz: Christian Leese
2. Platz: probaum-münchen

<   zurück Goldener Schnitt  weiter   >